sonoischiadicus  

Wahlarztpraxis für Radiologie

Schwerpunkt Sonographie

 
  
 
 
 
 

 
 
Wahlarzt - Information
 

Was ist ein "Wahlarzt"?

Ein Wahlarzt ist ein niedergelassener Arzt, der nicht in einem Vertragsverhältnis zur Krankenkasse steht. Die Bezeichnung leitet sich vom Recht des Patienten her, sich seinen Arzt frei zu wählen. Eine Überweisung ist prinzipiell nicht notwendig, aber natürlich von jedem Arzt (Kassenarzt oder Wahlarzt) möglich.

Warum zum Wahlarzt?

Es gibt unterschiedliche Gründe für den Besuch eines Wahlarztes:

  • Da ich nur nach vorheriger Terminvereinbarung arbeite, habe ich die Möglichkeit, je nach der Leistung, welche Sie benötigen, entsprechend zu planen und mir mehr Zeit für Sie zu nehmen. Lange Wartezeiten fallen in der Regel nicht an.
  • Ich biete Leistungen an, die im Leistungsspektrum der Krankenkassen nicht vorgesehen sind, bzw. auf Grund der schlechten Honorierung durch die Kassen von einem Vertragsarzt aus wirtschaftlichen Überlegungen nicht erbracht werden können.
  • Meine Honorare sind transparent und unmittelbar leistungsbezogen. Scheuen Sie sich nicht, nach der Höhe des Honorars zu fragen.

Wahlarzthonorar

Ein Wahlarzt hat die Möglichkeit seine Honorare frei zu bestimmen, die Verrechnung erfolgt direkt zwischen Arzt und Patient. Sie erhalten eine Privathonorarnote, die Sie nach erfolgter Bezahlung bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Die Krankenkasse erstattet Ihnen 80% des Betrages, den ein Kassenarzt für die gleiche Leistung erhalten würde. Üblicherweise erstattet Ihre Zusatzversicherung (abhängig von Ihrem Versicherungsvertrag) den Restbetrag. Für Leistungen, die nicht im Tarifkatalog der entsprechenden Krankenkasse enthalten sind, erfolgt keine Kostenerstattung durch die Krankenkasse, häufig jedoch durch Ihre Zusatzversicherung (abhängig von Ihrem Versicherungsvertrag).